GoToMeeting

Bildschirmübertragung

Geben Sie in Ihrem nächsten Online-Meeting Ihren Bildschirm zur Ansicht frei.

Überblick über die Funktion
Was ist die Bildschirmübertragung?
Bei der Bildschirmübertragung handelt es sich um eine Desktop-Sharing-Technologie von GoToMeeting, die eine Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglicht. Die Benutzer können in einem virtuellen Raum Meetings abhalten, ihren Bildschirm für andere freigeben und gemeinsam an Projekten arbeiten. Die Bildschirmübertragung wird häufig auch als Webkonferenz bezeichnet und ist auch auf mobilen iOS- und Android-Geräten möglich.

Ihre Vorteile
Vorteile der Bildschirmübertragung
Die Bildschirmübertragung ist ein unglaublich einfacher Weg, Ihren gesamten Bildschirm, mehrere Monitore oder nur ausgewählte Anwendungen zur Ansicht freizugeben. So sehen die anderen Teilnehmer, wovon Sie sprechen – Ihre Meetings bleiben in der Spur und Sie alle auf dem gleichen Stand. Ob informelle Teammeetings, wöchentliche Statusupdates oder detaillierte Projektbesprechungen, unsere Kunden nutzen die Bildschirmübertragung für alle Arten von Meetings.
Kompatible Geräte
Von der Bildschirmübertragung unterstützte Plattformen
Die Screen-Sharing-App von GoToMeeting ist für Macs, Windows-, iOS- und Android-Geräte verfügbar. GoToMeeting lässt sich auch im Webbrowser ausführen – perfekt für Chromebook- und Linux-User. Auf allen Plattformen ist GoToMeeting eine benutzerfreundliche und zuverlässige Lösung, die sofort einsatzbereit ist.

Schritt für Schritt

Sehen Sie sich an, wie die Bildschirmübertragung genau funktioniert.

1. Melden Sie sich bei Ihrem GoToMeeting-Konto an und starten Sie ein Meeting.

2. Klicken Sie im oberen Bereich des Bedienpanels auf das Bildschirmsymbol. Auf diese Weise geben Sie Ihren Bildschirm für die anderen Meeting-Teilnehmer frei. Falls Sie mehr als einen Bildschirm haben, wird anfangs nur Ihr Hauptmonitor übertragen. Sie können auch genauer steuern, was die anderen Teilnehmer sehen sollen – etwa einen separaten Monitor oder sogar eine einzelne Anwendung, die auf Ihrem Computer ausgeführt wird.

3. Öffnen Sie die Registerkarte Bildschirm.

4. Klicken Sie auf das erste Dropdown-Menü, um eine Liste aller verfügbaren Ansichten zu sehen. Auf Windows-Computern könnten manche Optionen als „Bereinigt“ gelistet sein, was bedeutet, dass Ihre Tabs und Taskleisten nicht übertragen werden. Dieses Menü enthält außerdem Ihre minimierten Anwendungen und gibt Ihnen die Möglichkeit, mehrere Monitore freizugeben.

5. Bewegen Sie den Mauszeiger über eine der Optionen. GoToMeeting zeigt Ihnen eine Vorschau des Bildes, das Ihre Teilnehmer sehen werden. Klicken Sie auf die gewünschte Option, um mit der Bildschirmübertragung zu beginnen. In Ihrem Meeting gibt es mehr als einen Moderator? Kein Problem – als Organisator können Sie im Handumdrehen einem anderen Teilnehmer das Rampenlicht überlassen.

6. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirm auf das Dropdown-Menü Moderatorwechsel und wählen Sie in der daraufhin angezeigten Liste einen Teilnehmer aus. Dieser Teilnehmer erhält eine Benachrichtigung, dass er nun Moderator ist, und wird gebeten, seinen Bildschirm zur Ansicht freizugeben. Denken Sie daran, dass Sie die Moderatorenrolle während des Meetings jederzeit zurückfordern können. Alternativ dazu können Sie einem anderen Teilnehmer die Kontrolle über Ihren Bildschirm überlassen, aber weiterhin Moderator bleiben.

7. Öffnen Sie das Dropdown-Menü Tastatur- und Maussteuerung freigeben für: und wählen Sie einen Namen aus. Diese Funktion ist nützlich, wenn Ihnen ein Teilnehmer in der von Ihnen freigegebenen Ansicht etwas zeigen will.

WARUM GOTOMEETING?

Reale Erfolge im Vertrieb und Verkauf.

Athena Software, ein Anbieter von Case-Management-Software, nutzt die Bildschirmübertragung von GoToMeeting in seinen Vertriebspräsentationen: